Kirchengemeinde Wolferborn

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des der Kirchengemeinde Wolferborn zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Orte der Betrachtung zu 1.Johannesbrief 3

Werkwinkel - Drei Goldene Bibelpavillions zum 625+1 jährigen Dorfjubiläum

Werkwinkel, um Gedanken anzustoßen, um etwas Bewegendes zu erleben, um etwas zu schaffen, um in Berührung zu kommen. - Oder auch einfach nur, um im Festgeschehen einen ruhigen Ort für Pause und Besinnung zu finden.

Werkwinkel im Dorfjubiläum

„Was ist denn das?“ - Am besten Sie kommen vorbei und schauen es sich an!

Es gibt sie wieder! Die Werkwinkel! - Letztes Jahr sind sie bereits von einem kleinen Besucherpublikum sehr gut aufgenommen worden. Die Begeisterung über ein Konfirmandenprojekt war groß.

Zur nachträglichen Feier des Dorfjubiläums in Rinderbügen werden sie wiedererstehen: Drei Werkwinkel. Sie warten auf ihre Entdeckung. Zwei im oberen Saal des Gemeindehauses. Einer in der Kirche.

In goldverkleideten Pavillions werden sich in jedem Werkwinkel Schätze finden lassen. Es sind Schätze von besonderer Art: Worte in Form gebracht. Biblische Texte in Räume eingestaltet. Die Botschaft aus dem 1. Johannesbrief, Kapitel 3, von Konfirmanden einfallsreich in Szene gesetzt:

Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen – und wir sind es auch!

Eine Woche vor der Jubiläumsfeier werden die Konfirmanden der Kirchengemeinde Rinderbügen und der Kirchengemeinde Wolferborn mit Michelau auf kreative und gestalterische, ansprechende und berührende Weise zu den Worten des Johannes vier Werkräume erarbeiten.

Die Werkwinkel sind begehbar, man findet dort Gedankenanstöße, kann etwas aufschreiben, etwas mitnehmen, oder auch einfach nur etwas betrachten.

Wer sich hineinbegibt wird merken, wie die Räume zu wirken beginnen, wie Bilder, Worte, Kreationen zu wirken beginnen … und man wird erleben können, wie auf einmal auf besondere Weise … Gott auf überraschende Weise zu reden beginnt. Das haben auch die Rückmeldungen zu den Werkwinkeln aus dem vergangenen Jahr gezeigt.

Die Werkwinkel werden im Rahmen des stehenden Festzuges von 11:30 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet sein.

Bis zum 15. Juli 2016 bleiben die Werkwinkel aufgebaut und können von Interessierten auch nach dem Jubiläumsfesttag noch auf Anfrage besucht werden.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top